Römerschlacht: Harzhorn jetzt mit Infogebäude und App

(c) Mehle / PHP Airpicture

KALEFELD. Pünktlich zum „Tag der Architektur“ am Sonntag konnte das Informationsgebäude am „Römerschlachtfeld Harzhorn“ eröffnet worden. Seit dem Baubeginn im Juli 2013 und dem Richtfest im September (WirtschaftsDienst berichtete) sind unter Federführung des Landkreises Northeim ein modernes Gebäude mit Multifunktionsraum und Toiletten sowie ein Informationspfad entstanden, der die Besucher über das antike Schlachtfeld führt. Eingeweiht wurde es Samstag offiziell durch Landrat Michael Wickmann (SPD) sowie den Präsidenten des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, Dr. Stefan Winghart.

Am Sonntag konnte sich die Öffentlichkeit erstmals einen Eindruck verschaffen, die verantwortlichen Architekten Tim Grimme und Sarah Werner (Architekturbüro K17 - Steingräber. Architektur, Uslar) stellten den Bau in mehreren Führungen vor. Erlebbar ist das historische Schlachtfeld aber auch begleitend über das Internet. Eine plattformunabhängige Web-App vermittelt die Ereignisse kind- und erwachsenengerecht mit verständlichen Texten und Darstellungen. Über QR-Codes lassen sich diese ergänzenden Informationen auch einfach vor Ort abrufen. Umgesetzt wurde die in klarem und ansprechendem Design gestaltete App durch die Göttinger beclever werbeagentur AG.

Autor: Redaktion

Erschienen im Göttinger WirtschaftsDienst 26/2014.

Bildunterschrift:

 

Neues Gebäude: Besucher des Römerschlachtfeldes am Harzhorn erhalten künftig mehr Informationen vor Ort.

 

Weitere Informationen:

... bei XING: Tim Grimme

Die Verweise wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung geprüft, alle Angaben ohne Gewähr. Aufgeführt werden ausschließlich XING-Profile von Nutzern, die deren Veröffentlichungen in öffentlichen Suchmaschinen zugestimmt haben.