Sparkasse Göttingen: Gutes Ergebnis auf hohem Niveau

Konnte auch 2012 ein sehr gutes Ergebnis erzielen: die Sparkasse Göttingen stellte ihre Bilanz vor.

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 blickt die Sparkasse Göttingen zurück. Geprägt war es von einer leichten Ausweitung der Kundeneinlagen auf 1,83 Milliarden Euro sowie des Kundenkreditvolumens auf 2,25 Milliarden Euro. Auf hohem Niveau blieben auch erneut das Geschäftsvolumen mit 3,7 Milliarden Euro (3,8 Milliarden Euro im Vorjahr) und die Bilanzssumme mit 2,72 Milliarden Euro (2,8 Milliarden Euro im Vorjahr). Dank der realwirtschaftlichen Verankerung in der Region konnte die Sparkasse 2012 mit rund 25 Millionen Euro wieder ein gutes operatives Betriebsergebnis erzielen, so der Vorstandsvorsitzende Rainer Hald, der die Zahlen am Freitag gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen André Schüller und Jörg Sebode vorstellte.

Die leichte Steigerung des Kundenkreditvolumenskonnte trotz Tilgungen von 330 Millionen Euro erreicht werden. Das Darlehensneugeschäft der Sparkasse über alle Kundengruppen hinweg betrug 2012 rund 340 Millionen Euro. Als „zuverlässiger Partner“ habe die Sparkasse Göttingen auch Unternehmen und Selbständige bei ihren Investitionsvorhaben von den ersten Planungen bis zur Realisierung der Investition begleitet. So konnte die Sparkasse das Kreditvolumen für die Wirtschaft um weitere 25 Millionen Euro (2,1 Prozent) auf rund 1,2 Milliarden Euro steigern. Damit konnten nicht nur die hohen Tilgungen allein bei den Unternehmen von 170 Mio. Euro – die Wirtschaft hat 2012 einen Großteil ihrer freien Liquidität für Tilgungsleistungen eingesetzt – kompensiert, sondern darüber hinaus noch ein stattliches Wachstum erzielt werden. Dabei habe sich der Trend der Vorjahre, lange Zinsbindungen nachzufragen, fortgesetzt.

 

Immobilien: Wachstum um 60 Prozent


Auch die Beratungen und die Finanzierungszusagen gegenüber Existenzgründern konnte gesteigert werden. Die Sparkasse sei das einzige Kreditinstitut vor Ort, welches trotz hoher Ausfallraten dieses für eine positive Entwicklung der Region wichtige Geschäftsfeld betreibe, so der Vorstand. Mit einem Gesamtvolumen an Finanzierungen für Existenzgründer von über einer Million Euro werde dieses  Engagement deutlich. Gleichzeitig habe sich die Gesamtzahl der durch Gründungen neu geschaffenen Arbeitsplätze auf rund 30 erhöht.

 

Im gleichen Zeitraum erzielte die Sparkasse im Immobiliengeschäft mit einem Umsatzwachstum von mehr als Prozent 60 Prozent auf über 50 Millionen Euro das beste Ergebnis ihrer Geschichte. Auch im Bauspar-, Versicherungs- und Leasinggeschäft konnten die guten Ergebnisse der letzten Jahre bestätigt werden. Mit einem Wertpapierumsatz von 300 Millionen Euro wurde zudem wieder ein erfolgreiches Wertpapiergeschäft betrieben. Dabei hätten die Kunden den Fokus vor allem auf Sachwerte wie offene Immobilienfonds gelegt.

 

 

Erschienen im Göttinger WirtschaftsDienst am 16. Januar 2013

Autor: Redaktion

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0